Friesenplatz 17a, 50672 Köln
+49 (0) 221 519 621

KURKUMA FÜR ZÄHNE???

kurkuma-fuer-zaehne

Kurkuma (Haldi) wird seit Tausenden von Jahren als Farbstoff, Aromastoff und Heilpflanze verwendet. Dieses uralte Gewürz gehört zur Familie der Ingwergewächse und enthält einen Bestandteil namens Curcumin. Dieser Bestandteil hat antimikrobielle, antiseptische, antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften, die auch in der Zahnmedizin sehr nützlich sind.

VORTEILE VON KURKUMA FÜR DIE ZAHNGESUNDHEIT:

  • Es reduziert die Schwellung/Reizung, die häufig bei Gingivitis (Zahnfleischentzündung) und Parodontitis (Entzündung des Zahnhalteapparats) auftritt.
  • Es kann lokal angewendet werden, um schmerzende Zähne als Alternative zu entzündungshemmenden Medikamenten zu behandeln.
  • Aufgrund seiner antimikrobiellen Eigenschaften hilft es auch bei der Entfernung von Zahnbelag, der für Karies verantwortlich ist.
  • Da es antioxidative Eigenschaften besitzt, ist es wirksam bei der Kontrolle und Beendigung von Chemotherapie-resistenten Krebszellen, die bei Mundkrebs auftreten.

WIE KANN MAN KURKUMA BEI ZAHNPROBLEMEN VERWENDEN?

Hier sind einige einfach zu befolgende Möglichkeiten, Kurkuma für die Zahngesundheit zu verwenden:
  • Das Massieren von schmerzenden Zähnen mit gerösteter, gemahlener Kurkuma kann helfen, Schmerzen und Schwellungen nach einer Wurzelbehandlung, Zahnentfernung oder einem Zahnimplantat zu lindern.
  • Bereiten Sie Kurkumawasser zu, indem Sie 5 g Kurkumapulver, zwei Nelken und zwei gemahlene Guavenblätter in 200 g Wasser aufkochen. Lassen Sie es abkühlen. Wenn Sie den Mund mit diesem Wasser ausspülen, können Sie sofortige Linderung bei Zahnproblemen erzielen.
  • Bereiten Sie eine Paste zu, indem Sie 1 Teelöffel Kurkuma mit ½ Teelöffel Salz und ½ Teelöffel Senföl vermischen. Reiben Sie diese Paste zweimal täglich auf Zahnfleisch und Zähne, um Gingivitis und Parodontitis zu lindern.
  • Denken Sie daran, dass Kurkuma die Zähne gelb färbt, daher ist es ratsam, diese Routine mit einer normalen Zahnpasta durchzuführen.
Siehe auch  WIE PACKE ICH EIN MITTAGESSEN EIN, DAS DIE MUNDGESUNDHEIT FÖRDERT?
Vorsichtsmaßnahmen:

Kurkuma als Gewürz ist sehr sicher in der Anwendung, allerdings muss man bei Kurkuma-Ergänzungen vorsichtig sein, da es sich um eine konzentrierte Form von Curcumin handelt.

EINIGE DER BEDINGUNGEN, UNTER DENEN MAN KURKUMA-ERGÄNZUNGEN VERMEIDEN SOLLTE, SIND:

  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Diabetes (wenn blutverdünnende Medikamente eingenommen werden)
  • Vor einer Operation
  • Erkrankungen der Gallenblase
  • Gastrointestinale Störungen

Die Verwendung von Pflanzen und Kräutern für die Zahnpflege ist ein sehr verbreitetes indigenes Medizinsystem, da die Vorteile vielfältig sind. Weitere Forschungen über die richtige Verwendung von Kurkuma in der Zahnmedizin werden durchgeführt.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar schreiben zu können.